Am 19.6.2007 wurde der Verein "Interessenvertretung des Onlinehandels e.V." (Kurzform: Internethandelsverband) gegründet. Der Verein hat die Aufgabe, die gemeinsamen, ideellen und wirtschaftlichen Interessen seiner Mitglieder wahrzunehmen und zu fördern.

Zu den Aufgaben des Vereines gehört unter anderem die Hebung des Ansehens des Internethandels in der Öffentlichkeit und die Förderung der Wettbewerbsfähigkeit seiner Mitglieder durch geeignete Maßnahmen sowie die Interessenvertretung, Öffentlichkeitsarbeit und Kontaktpflege gegenüber Behörden, Verbänden, Kammern, Medien und politischen Parteien.

Des weiteren gehört die Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs jeder Art sowie die Information und Beratung der Mitglieder in Fragen der lauteren Werbung und des Wettbewerbsrechts, aber selbstverständlich auch die Beratung, Auskunft und Hilfe bei allen internethandelsbezogenen Rechtsfragen und die Schulung, Information und Förderung der Mitglieder sowie ihrer Miitarbeiter und Nachwuchskräfte in Seminaren und Veranstaltungen dazu.

Mitglieder können Unternehmen (juristische Personen) bzw. Unternehmer (persönlich haftende natürliche Personen) mit Sitz in der Bundesrepublik Deutschland werden, die einen Onlinehandel betreiben. Onlinehandel umfasst hier sowohl der Verkauf von Waren über eigene Internetseiten, als auch über Dawanda, Amazon, Hood, Ebay oder sonstige Plattformen etc.