In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (kurz= AGB) kann man wunderbar die gesetzlichen Pflichtangaben z.B. zum Vertragsschluss, zur Gewährleistung, zur Abgrenzung von Garantie und Gewährleistung aufnehmen. Zugleich kann man in den AGB die Bereiche regeln, in denen man von den gesetzlichen Vorgaben abweichen möchte oder in denen man für die Kunden Abläufe klarstellen möchte, die sich zwar unter Umständen aus dem Gesetz ergeben, aber auf Grund der Erfahrung immer wieder zu Rückfragen durch den Kunden führen.

Die AGB sind somit der Ort, an dem die Regelungen zur Beziehung zwischen dem Kunden und dem Onlinehändler zusammengefasst werden.

Da eine Vielzahl von Pflichtangaben im Onlinehandel erfolgen müssen, sind gute Allgemeine Geschäftsbedinungen die zwingende Voraussetzung für Abmahnsicherheit. Aber der Schutz vor Abmahnungen allein kann nicht die Motivation für gute Rechtstexte sein, denn selbst abmahnsichere AGB können so gestaltet sein, dass diese wenig hilfreich für das tägliche Geschäft sind. Im Idealfall enthalten AGB für alle rechtlichen Fragen, die von den Kunden an den Unternehme in Bezug auf den Internetshop gestellt werden können, eine zutreffende Antwort. Und nur wenn diese zutreffende Antwort auch eindeutig ist, kann man von rechtssicheren AGB sprechen.

Leider kommte es oft vor, dass Händler sich eigene AGB aus den verschiedenen AGBs von Konkurrenten zusammenschreiben, dort einige Worte ändern um möglichst den "Diebstahl" nicht sofort auffliegen zu lassen und dann davon ausgehen, alles erforderliche getan zu haben.

Aber waren die AGB der Konkurrenten überhaupt rechtssicher?

Wurde durch das Umschreiben oder Abändern der fremden Allgemeinen Geschäftsbedingungen vielleicht sogar nun aus zulässigen Klauseln unzulässige, widersprüchliche oder unvollständige Regelungen?

Passten die Regelungen des Konkurrenten überhaupt zum eigenen Shop?

Unsere Mitglieder müssen sich hierüber nicht den Kopf zerbrechen, da wir für unsere Mitglieder individuelle, rechtssichere und selbstverständlich auch abmahnsichere AGB erstellen und deren Einbindung und ordnungsgemäße Verwendung prüfen.

Werden Sie Mitglied, dann können Sie sich um Ihr Unternehmen kümmern und wir achten auf das Rechtliche rund um Ihren Internethandel.